WKB-Änderungen

Aktuelle Informationen zur Wettkampfbestimmung WWR


folgende WKB-Änderungen sind nach den Beschlüssen der DKV Präsidiumssitzung vom 20.04.2012 und dem DKV-Verbandsausschuss vom 21.04.2012 mit sofortiger Wirkung gültig:


§ 2.16.2

Bei Sprintrennen ist die Wettkampfstrecke mindestens 200 Meter und sollte maximal 600 Meter lang sein.


§ 2.26.4

Bei den Mannschaftsläufen müssen alle drei Boote innerhalb von 10 Sekunden die Ziellinie durchbrechen, andernfalls wird die betreffende Mannschaft ausgeschlossen.


Auslegungsrichtlinie (ALR) zu 4.2.10.1

 

Startberechtigt sind Jungen und Mädchen, die im laufenden Kalenderjahr 7 bis 9 Jahre alt werden. Jungen und Mädchen, die im laufenden Kalenderjahr 10 Jahre alt werden, können ebenfalls teilnehmen, wenn sie noch nicht an einem Schüler B-Wettkampf teilgenommen haben. Der Start ist in folgenden Disziplinen

möglich:

- männl. Schüler C KI,

-  weibl. Schüler C KI.




Weiterhin wird es erneute Änderungen im Rahmen der Dopingpräventionsschulungen geben. Die Informationen über die Umsetzung erfolgt über die LKV's.
Wichtig für uns:

Als äquivalente Schulungsform ist die online-Schulung anzusehen. Die Erstschulung der Präventionsschulung 1 (Schüler/Jugend) ist grundsätzlich weiterhin als Präsenzschulung duchzuführung, um den Teilnehmern eine umfassende Einführung in die Thematik zu geben und zahlrecih auftretende Fragen direkt beantworten zu können.

Ergänzung zu den Begriffen:
Deutsche Meisterschaften
Die Teilnahme an Doping-Präventionsschulungen ist nur für diejenigen Sportler erforderlich, die bei der DM in Klassen an den Start gehen, in denen lt. den jeweiligen DWB Deutsche Meistertitel vergeben werden können.
Sportler, die nur an Wettkämpfen teilnehmen, in denen laut DWB keine Titel vergeben werden können (z.B. Masters im Rennsport oder WW-Rennsport oder Schüler B) müssen die Teilnahme an den Doping-Präventionsschulungen nicht nachweisen.