NRW Wildwasser Kaderlehrgang

 

Am Tag, als im Januar2020 mal Winter war

hatte der NRW-Wildwasserkader seinen Januar-Lehrgang in Köln

Für alles Indoor stand uns wieder das Bootshaus der KSG Köln zur Verfügung und für alles Outdoor mussten sich die Sportler und Sportlerinnen warm anziehen, denn es war ausnahmsweise für diesen Winter mal kalt – 1 Grad – und im Deutzer Hafenbecken pfiff ein relativ kräftiger Wind.

Trotzdem waren für die Einzel- und Mannschafts-Zeitfahrten mehr als 20 Sportler/innen  aus Köln, Bonn, Rheydt und Düsseldorf auf dem Wasser.

 Die Zeitnehmerin Brigitte Verhoef wurde unterstützt vom  „Hospitanten“ Christoph Gemaßmer, der sich bei diesem Lehrgang einige Informationen für seine C-Trainer-Auffrischung holte.

Nach der Einheit auf dem Wasser und dem Umziehen im Warmen bei der KSG wurden die verbrauchten Kalorien bei Pizza und Getränken wieder kompensiert und anschließend erläuterte Dennis Drieschner an Hand seiner Videoaufzeichnungen der Zeitfahrt jedem Sportler/ jeder Sportlerin ausführlich seine/ihre Defizite.

 

 

 

 

 

Vorbereitung des NRW-Kaders auf die Saison 2019

 

Mit Techniktraining, Videoanalysen,  einem Athletiktraining bei der Medico Reha und Kleinflußfahrten bereiten sich die Sportler des NRW-Kaders zur Zeit bei wechselhaften Bedingungen auf die kommende Wettkampfsaison 2019 vor.

Minus 6 Grad zeigte das Thermometer beim Kader-Lehrgang am 20.1.2019 in Köln an und vor allem Zeitnehmer und die Bediener der Videokameras bekamen kalte Finger im Deutzer Hafen.

Dennoch konnten bei kompetenter Kommentierung von Lehrgangsleiter Dennis Drieschner die Sportler nach dem Techniktraining im gut geheizten KSG-Bootshaus alle Sportler an Hand ihrer Videos kleine und große Fehler bei der Paddeltechnik erkennen.

Auch die zum Mittagessen bestellte Pizza half allen dabei, wieder auf eine gute „Betriebstemperatur“ zu kommen.

14 Tage später beim Kader-Lehrgang in Düsseldorf am 3.2.2019 waren die Außentemperaturen schon angenehmer. Beim morgendlichen Athletiktraining in den Räumlichkeiten der Medico Reha in Neuss zeigte Lehrgangsleiter Sebastian Verhoef auf, was außer dem Training auf dem Wasser noch sinnvoll für die Saisonvorbereitung ist.

Nach dem Mittagessen im Hammer Blick ging es für die Sportler mit Lehrgangsleiter Sebastian auf die Erft, um dort Technik- und Zeitfahr-Training auf einem Kleinfluß durchzuführen.

Bei beiden Lehrgängen hospitierten angehende C-Trainer des KV NRW und konnten für ihre zukünftigen Arbeiten in den Vereinen etwas lernen.

Weiterlesen: Vorbereitung des NRW-Kaders auf die Saison 2019

Fit für die ersten Wettkämpfe!!

NRW Kaderlehrgang in Düsseldorf am 3.2. – Fit für die ersten Wettkämpfe!!

2 ganz unterschiedliche Einheiten präsentierte Lehrgangsleiter Sebastian Verhoef dem NRW-Kader beim Lehrgang in Düsseldorf.

Morgens wurde begonnen mit dem Bewegungstraining in den Räumen der Medico-Reha in Neuss, wobei nicht nur Kraft, sondern auch Geschicklichkeit gefragt war.

Danke an die Medico-Reha, dass der NRW-Kader die Räumlichkeiten nutzen konnte.

Zum Mittagessen ging es in den „Hammer Blick“,  zum Wirt des KCD Düsseldorf mit Pizza bis zum Abwinken.

Nach einer kleinen Pause hieß es Paddelsachen anziehen und der Kader fuhr mit den 3 Bussen des KCD, der KSG und des KSK zum Sprinttraining an der Erft.

Weiterlesen: Fit für die ersten Wettkämpfe!!

Stützpunkt Köln - Training 2018

 

 

Training 2018

es war kalt (2 Grad), es war nass und der Rhein hatte viel Wasser und viel Treibgut!

Aber die 1.Zeitfahrt des NRW-Kaders im Deutzer Hafen am 20.1.2018 brachte den Kadersportlern das erste Feed-Back für geleistetes Training.

Weiterlesen: Stützpunkt Köln - Training 2018

Kader- Abschlusslehrgang in Hessen

Der diesjährige Abschlusslehrgang des Hessischen Kanu Verbandes fand am 25.11.2017  auf dem Main bei Kelsterbach statt. Teilgenommen haben die Vereine PG Kelsterbach, WS Wiesbaden und der KC Fulda.

Bei vergleichsweise warmen Temperaturen sammelten sich ca. 40 Sportler aus den hessischen Vereinen, um eine gemeinsame lange Dauerfahrt Main abwärts zu starten. Es hat zwar geregnet aber immerhin waren es um die 10 Grad. Der Einstieg war am Bootshaus des WSV Buergel in Offenbach, dann ging es den Main runter an der Frankfurter Skyline vorbei Richtung Kelsterbach. Insgesamt war die Strecke circa 23 Kilometer lang und man musste zwei Schleusen umtragen. Tobias Kroener aus Wiesbaden erreichte als erster Paddler das Bootshaus der Kelsterbacher. Für die Schüler gab es eine verkürzte Strecke. Sie sind etwas weiter Flussabwärts eingestiegen, sodass sie nur 12 Kilometer paddeln mussten und etwa eine Stunde und 20 Minuten brauchten.

Weiterlesen: Kader- Abschlusslehrgang in Hessen

Seite 1 von 12