Bong, Heilinger und Beerschwenger sind Weltmeister!

Den Auftakt in den Mannschaftsrennen machten die C1 Herren mit Silber. Die Routiniers Normen Weber und Tim Heilinger nahmen den jungen Janosch Sülzer über weite Teile des Rennes auf die Kreuzwelle. Die drei könnten so die Einzelzeit von Sülzer um sensationelle 29 Sekunden unterbieten und blieben so nur 3,8 Sekunden hinter den Siegern aus Tschechien.

In der Damenmannschaft nahm Vizeweltmeisterin Alke Overbeck  Sabine Füsser und Annika Gierenz auf die Welle. Füsser und Gierenz, im Einzel fast zeitgleich, fuhren in der Formation 3 Sekunden schneller als in ihren Einzelläufen.  Doch auch die Tschechienen, die im Einzel die Plätze 4, 6 und 8 belegten, arbeiteten gut zusammen. Silber auch für unsere Kajak Damen.

Es folgten die Kajak Herren Mannschaften. Tobias Bong, Andreas Heilinger und Björn Beerschwenger  gingen aufgrund ihrer Einzelergebnisse als Favoriten, als letzte auf die Strecke. Die drei Kölner hatten bereits Vorfeld der WM das Mannschaftfahren in verschiedenen Formationen trainiert, so dass vor Ort in Banja Luka nur noch Feinabstimmung betreiben werde musste. Angeführt vom Erfahrenen Tobias Bong, der seit 2008 fester Bestandteil der Classic Mannschaft ist bauten die Drei von Zwischenzeit zu Zwischenzeit ihren Vorsprung sekundenweise aus. Im Ziel blieb die Uhr 4,46 Sekunden vor der Zeit der Slowenen stehen. Weltmeister! Das erste Mal in einer Herren Mannschaft seit der WM in Landeck 1996.

 

Bei der abschließenden C2 mannschaft wurde Bundestrainer Gregor Simon kurzerhand reaktiviert, um zusammenmit Tim Heilinger das dritte Boot zu besetzten. Zusammen mit Renen Brücker / Normen Weber und Tobias Trzoska / Maik Schmitz gelang mit einem solide eingeteilten Rennen Platz 3. hinter Tschechien und Frankreich.

In den Classic Disziplinen ist der DKV damit auch „Best National Federation“ im Damen Kajak und Herren Kajak.

Ergebnisliste Mannschaften: http://kanu-wildwasser.de/images/stories/pdf/ergebnisse2016/classic_TEAM_Official_Results.pdf