Deutsches Trio gewinnt Silber

Das Deutsche Trio um die K1-Fahrer Nico Paufler, Valentin Schlesinger und Christopher Massini hat am Freitag bei der Junioren-EM im österreichischen Murau die Silbermedaille gewonnen. Nach seinem zweiten Platz im Einzelrennen konnte Paufler damit die zweite Medaille mit seinen Teamkollegen feiern. „Wir haben das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben“, zeigt sich Valentin Schlesinger begeistert. Für den 18 jährigen Kölner ist es die erste internationale Medaille.
Das deutsche Team zeigte vom Start weg, dass es als eine Einheit funktionierte. Dabei wirkten sie routiniert, obwohl sie im Vorfeld nicht viel Zeit hatten sich vorzubereiten. „Wir haben vorher verabredet, dass wir uns kurze Kommandos geben“, erklärte Massini. Bei Mannschaftsrennen ist es unerlässlich, dass man während des Rennes kommuniziert, damit man zusammenbleibt. In der deutschen Mannschaft ist Nico Paufler voran gefahren, „ich habe eine besondere Verantwortung als derjenige, der vor fährt“, sagte Paufler. Dieser Verantwortung ist er gerecht geworden und führte das Deutsche Team mit einer guten Linie Richtung Ziel.
Im Damenrennen verpasste das Juniorinnen-Team um die K1 Fahrerinnen Verena Sülzer, Lisa Köstle und Maria Weber mit einem vierten Platz knapp die Podestplätze.
Morgen steht für die Athletinnen und Athleten bereits die Sprintqualifikation auf dem Plan. Auf der technisch anspruchsvollen Strecke, in Mitten der steirischen Stadt Murau, können sich somit die Sprintspezialisten in der Deutschen Mannschaft beweisen. „Die Strecke ist gut, es ist ordentliches Wildwasser“, schwärmt der Fuldarer Massini vor dem Rennen. Neben Massini ist die Strecke auch für den Düsseldorfer Sprinter Simon Puttkammer eine gute Gelegenheit sein Können unter beweis zu stellen.
Bei den U23 Rennen konnte die Deutsche Mannschaft um Tobias Kroener, Yannic Lemmen und Ben Langenbeck das K1 Rennen gewinnen. Nach einer perfekten Fahrt konnten sie sich gegenüber der Slowenischen und Belgischen Mannschaft durchsetzen. Für Tobias Kroener war es die zweite Medaille, die er bei dieser Vor-WM, nach seinem dritten Platz im Einzelrennen, ergattern konnte. Auch für die U23 Sportler stehen am Samstag die Sprintrennen auf dem Plan. Yannic Lemmen geht dabei als Mitfavorit auf die Strecke.
 
Fotograf des Bildes ist Patrick Zeitvogel