Kick-Off-Veranstaltungen in Rotenburg und Beiseförth

Kanu: Herbsttrainingsoffensive

Die Hessischen Wildwasserkanuten haben eine äußerst erfolgreiche Saison 2008 beendet. Dass dies auch im neuen Jahr so weiter geht, ist das Anliegen des Trainerrates, der sich aus Lutz Fahlbusch (Kassel), Volker Seibel (Wiesbaden) und Harald Piaskowski (Fulda) zusammensetzt.


Das HKV-Team mit Trainern und Betreuern vor dem Start in Rotenburg (Foto: Michael Fladung)

Ideen und Konzepte wurden während der letzten Wochen entwickelt und diskutiert. Das Ergebniss ist die "Herbsttrainingsoffensive der Wildwasserkanuten im Hessischen Kanu-Verband". Am 25.10. und am 02.11. fanden die Kick-Off-Veranstaltungen auf der Fulda zwischen Bad Herfeld, Rotenburg und Beiseförth statt. Dabei lagen die Schwerpunkte auf Stilkontrolle und Ausdauertraining. Fast 40 Sportler, Trainer und Betreuer konnte das Team um Lutz Fahlbusch für diese Veranstaltungen mobilisieren. Dabei waren es die Busfahrer Björn Steffen, Michael Wehner, Michael Fladung und Norbert Gescher, die dafür sorgten, dass auf den Trainingsstrecken alles reibungslos über die Bühne ging und an jeder Brücke bei Bedarf Hilfe garantiert werden konnte. Um einen Blick über den Tellerrand zu gewährleisten, hatte Fahlbusch mit Lina Rohn und Lars Walter zwei Trainer aus dem Norden gewinnen können, die die Fahrten mit Tipps und Tricks für die Sportlerinnen und Sportler begleiteten. Das Feed-Back der Sportler war Spitze. Und das bedeutet, damit war für den Trainerrat klar, dass die Planungen auch entsprechend umgesetzt werden.




Der Trainerrat des HKV-Wildwasserteams (von links: Lutz Fahlbusch, Harald Piaskowski, Volker Seibel)


Auf dem Wasser wird das Training mit weiteren Lanfgstreckenetappen auf der Fulda, der Lahn und dem Rhein fortgesetzt. Der Höhepunkt ist dabei die Etappe von Rimbach nach Bad Hersfeld am 29. November, die mit der Benennung des D-Kaders 2009 und einer großen Nudelparty bei den Kanu-Wanderern Bad Hersfeld die Herbstoffensive abschließen wird. Hier soll der ehemalige Junioren-National-Trainer Willy Dietzler aus Bonn als Gastreferent eingeladen werden.

In den Wintermonaten geht die Wasserarbeit mit übergreifenden Lehrgängen in den Stützpunkten Wiesbaden, Kassel und Fulda weiter. Vom 23. bis 25. Januar 2009 ist eine Skiwochenende geplant. Natürlich wird es bei genügendem Wasserstand auch eine Maßnahme auf der Oberen Fulda geben. Und die ersten Wildwasserspritzer des neuen Jahres werden im Rahmen des Osterlehrganges auf der Soca in Slowenien den "letzten Schliff" für die Wettkampfsaison 2009 unterstützen.

Text: Harald Piaskowski - Landestrainer im Hessischen Kanu-Verband - 36100 Petersberg
Fotos: Michael Fladung