Jahresabschlusslehrgang mit großer Nudelparty in Bad Hersfeld

Dieses Mal waren die Wildwasserkanuten ein Wochenende früher dran. Der Jahresabschlusslehrgang fand nicht wie gewohnt bei klirrender Kälte und Crushed Ice am 1. Dezemberwochenende, sondern am letzten Novemberwochende statt. Eine Änderung, die sich lohnen sollte. Lutz Fahlbusch, der Hessische Ressortleiter für Kanu-Wildwasserrennsport, konnte bei fast 2-stelligen Temperaturen sage und schreibe 40 Teilnehmer, Trainer, Betreuer und Busfahrer an der Fulda bei Rimbach begrüßen.

Für die ganz Schnellen stand ein „Marathon-Rennen“ auf dem Trainingsplan – von Rimbach nach Bad Hersfeld. Insgesamt 26 km hatten sich die 13 Langstreckenfahrer vorgenommen und wieder einmal war es Volker Seibel aus Wiesbaden, der „Wildwasserweltmeister 2012“ in der Master-Klasse, der in 2 Stunden und 20 Minuten als erster durchs Ziel fuhr. Ab Solms gingen die 11 Jugendlichen auf die Strecke. Das waren immerhin 20 km bis ins Ziel bei den Hersfeldern Kanu-Wanderern. Eine anspruchsvolle Strecke, die Kraft und Ausdauer forderte. Fast alle kamen in Hersfeld an und freuten sich auf eine warme Dusche. Die Schüler durften mit ihren Betreuern 14 km fahren. Ihr Start war in Menghausen. Beim Eichhof mussten alle noch eine Portage (Eichhof-Wehr) bewältigen und dann war das Bootshaus schon fast in Sicht.

Weiterlesen: Jahresabschlusslehrgang mit großer Nudelparty in Bad Hersfeld

Kanuten verstärken ihr Ausbilderteam

13 neue Trainer und Trainerassistenten an Bord

Noch stört das Wetter den Saisonstart der Kanuten und den Beginn der Kanu-Schul-Aktivitäten gehörig, aber in den nächsten Tagen verspricht der Wetterbericht Besserung. Und dann soll es am Bootshaus des Kanu-Club-Fulda wieder richtig zu Sache gehen und der ein oder andere Paddler wird wieder „Kopf stehen“ (siehe Foto).

Weiterlesen: Kanuten verstärken ihr Ausbilderteam