Kanu-Jahresabschluss der Hessischen Wildwasserpaddler

24km-Ausdauertest

Der Jahresabschlusslehrgang der Wildwasserpaddler hat Tradition. Seit vielen Jahren treffen sich die Hessischen Vereine am 1. Adventssamstag zu einer Leistungsüberprüfung auf der Fulda zwischen Rimbach und Bad Hersfeld.

Und der krönende Abschluss ist immer wieder die gigantische Nudelparty, die das Team der Hersfelder Wanderfahrer mit Günther Knoth, Arno Bingel, Petra Bingel, Eckard Bock und vielen weiteren Helfern organisiert hatte.


FOTO: Das HKV-Team 2010 – in rot, die A-B-C-D-Kader-Athleten und ihre Trainer
(Fotograf: Dr. Michael Fladung - Petersberg)

Lutz Fahlbusch, der Hessische Wildwasserreferent und Landestrainer hatte eingeladen und insgesamt 30 Paddler, Trainer und Betreuer waren diesem Aufruf gefolgt. Nach einem Vorbereitungslehrgang über 20 km am 28.11.2009 zwischen Bad Hersfeld und Rotenburg war der Treff am 05.12.2009 in Rimbach, wo inzwischen eine hervorragende Kanu-Anlegestelle installiert wurde. Die Junioren- und Leistungsklasse-Fahrer mussten bis zum Wehr in Eichhof insgesamt 23,8 km bewältigen. Auf der Jugendstrecke ab Solms waren es noch 17,5 km und für die Schüler blieben ab Mengshausen noch 11,8 km und der Kampf gegen die Uhr und die anwesenden Konkurrenten. Mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 3,88 m/s und einer Zeit von 1h 42 min. zeigte der Wiesbadener Marathon-Mann Volker Seibel einmal mehr seine Stärken und fuhr allen auf und davon. Dicht am Heck klebten ihm Johannes und Josef Baumann aus Fulda, die am Ende mit 4 Minuten Rückstand ins Ziel kamen. Bei den Damen wurde Janina Piaskowski aus Fulda Herbstmeisterin. In der Juniorenklasse hatte Julius Stark aus Fulda die Nase vor. Der Wiesbadener Timo Eisenbarth siegte in der Jugendklasse und Joshua Piaskowski ließ bei den Schülern nichts anbrennen und belegt in 58 min. und 37 sec. Platz 1. Die Fuldaerin Mimi Stark holte sich den Titel bei den Schülerinnen.

Nach der Nudelparty stellte Lutz Fahlbusch den neuen D-Kader vor. Mit an Bord sind: Lilofee Mimi Stark (KC Fulda), Julius Stark (KC Fulda), Lizzy Lamertz (WS Wiesbaden), Moritz Fladung (KC Fulda), Joshua Piaskowski (KC Fulda), Janina Piaskowski (KC Fulda), Moritz Zentgraf (KC Fulda), Anna-Katharina Steffen (WS Wiesbaden), Aaron Reith (KC Fulda), Jonathan Gescher (KC Fulda), Tobias Kroener (WS Wiesbaden) und Julius Zentgraf (KC Fulda).

Vorbereitungslehrgänge für Meisterschaften sind im Januar und Februar in Fulda, in der Woche nach Ostern bei Tittling im Bayerischen Wald und an Pfingsten und in den Sommerferien in Lofer geplant.

Um die Startgenehmigung für die neue Saison zu bekommen, müssen die entsprechenden Nachweise (Sportattest und Schwimmzeugnis mit Antragsformular auf Registrierung) aller Wettkampfteilnehmer über die Vereinssportwarte bis spätestens 15. Februar 2010 bei der Pass-Registrierungstelle des Deutschen Kanu-Verbandes vorgelegt werden.

Harald Piaskowski – stellvertretender WW-Referent